Die traditionelle chinesische Medizin (TCM) hat eine völlig andere Sichtweise auf ein Tier als die sogenannte westlich-schulmedizinische. 

Hier beschrieben wir einzelne Aspekte der TCM beim Tier.

Angst aus Sicht der TCM

Aus Sicht der chinesischen Medizin zeigt eine übersteigerte Angst bei Tieren eine Schwäche der Nierenenergie an. Andererseits - und das ist typisch für die TCM - geht sie auch davon aus, dass ängstigende Situationen ein Tier schädigen, und besonders seine Nierenenergie. Aber auch andere Organe und Funktionskreise snd von Angst betroffen …

Download: Angst bei Tieren aus Sicht der TCM

Autor: THP Ulrike Eckert